A

Abbinden
Härten eines Klebstoffes durch physikalische und/oder chemische Vorgänge. Bei chemischen Vorgängen verfestigt sich der Klebstoff durch Molekülvergrößerung und Molekülvernetzung von Monomeren und Polymeren

Abbindezeit
Zeitspanne, die der Klebstoff benötigt, um die erforderliche Festigkeit (Vernetzungsgrad) für seine bestimmungsgemäße Beanspruchung zu erreichen (Härtung)

Adhäsion
Haft- / Bindekräfte an den Kontaktflächen zweier gleicher oder unterschiedlicher Materialien, z.B. dem zu klebenden Werkstoff und dem Klebstoff

Aerosol
Gemisch aus festen oder flüssigen Teilchen und Gas, z.B. Sprühklebstoff. >>Übersicht Sprühklebstoffe

Anfangsfestigkeit
Festigkeit, die ein Klebstoff direkt nach dem Auftragen entwickelt

ASTM
ASTM International, ürsprünglich als American Society for Testing Materials gegründet, ist eine internationale Organisation für die Entwicklung von technischen Standards für Materialien, Produkte, Systeme und Service. Prüfmethoden nach ASTM-Standard werden häufig für Klebebänder und Klebstoffe verwendet.

Aushärtung
(s. Abbinden)


B

Basis (Grundstoff)
Klebstoffbestandteil, der die Eigenschaften des Klebstoffs wesentlich bestimmt

Benetzung
Fähigkeit von Flüssigkeiten, sich auf festen Werkstoffen gleichmäßig zu verteilen. Bei Klebstoffen entsprechend die Eigenschaft, sich auf den Oberflächen der Fügeteile auszubreiten


C

Cleaner
Reiniger für Oberflächen  >>Übersicht Reiniger

Cyanacrylatklebstoff
Durch Objekt- und Luftfeuchtigkeit schnellaushärtender Reaktionsklebstoff (Sekunden- oder Sofortklebstoff)  >>Übersicht Sekundenklebstoffe


D

Dispersion
In einer Flüssigkeit feinstverteilter Stoff

Dispersionsklebstoff
Klebstoff, dessen Grundstoff in Wasser verteilt vorliegt und sich durch Verdunsten des Wassers verfestigt


E

Endfestigkeit
Festigkeit, die ein Klebstoff nach dem vollständigen Aushärten erreicht

Ergiebigkeit
Klebbare Fläche pro Gewichts- oder Volumeneinheit oder andere geeignete Verbrauchsangabe. Die Ergiebigkeit ist abhängig von Werkstoffoberfläche und dem Auftragsverfahren


F

Festkörper
Der gewichtsmäßige Anteil eines Stoffs, der nach Entfernen der flüchtigen Anteile   zurückbleibt

Flammpunkt
Niedrigste Temperatur, bei der sich aus einer Flüssigkeit Dämpfe in solcher Menge entwickeln, dass sie mit der über dem Flüssigkeitsspiegel stehenden Luft ein entflammbares Gemisch ergeben

Fügeteil
Körper, der an einen anderen Körper geklebt werden soll


G

Glasübergangstemperatur
Temperatur, unterhalb der ein Stoff in einem hart/spröden Zustand vorliegt und oberhalb der er in einen plastischen, weichen Bereich übergeht

Grundstoff
(siehe Basis)


H

Härter
Stoffe oder Gemisch von Stoffen, die dem Klebstoff zugesetzt bzw. beigemischt werden und die Härtung des Klebstoffs über eine chemische Reaktion bewirken

Härtezeit
Zeitspanne vom Auftragen bzw. Mischen bis zur vollständigen Härtung des Klebstoffs

Haftvermittler (Primer)
Substanzen, die die Adhäsions- und Alterungseigenschaften von Klebverbindungen verbessern  >>Übersicht Primer

Hotmelt
Schmelzklebstoff, der durch hohe Temperatur als Schmelze aufgetragen wird und beim Erkalten physikalisch abbindet  >>Übersicht Schmelzklebstoffe

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Hier finden Sie Erläuterungen zu vielen Fachbegriffen, die Sie in den Artikeln, Beschrei- bungen und Datenblättern unserer Website finden. 

(nach oben)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

keine Navigation?

Java Script aktiviert?

bitte “aktualisieren” oder F5 drücken!

Fixroller - der Klebebandabroller
E-mail schicken
E-mail schicken
 

© 2004-2017 Fritz Bossert e.K. Alle Rechte vorbehalten.    Rechtshinweise Datenschutz  I  Impressum AGB  I Kontakt I  Sitemap I

 

Autorisierter 3M Fachhändler
Kostenloser Rückruf
Kostenloser Rückruf
Fritz Bossert Hamburg - Klebeband, Klebstoff, 3M Industrieprodukte
E-Mail
Call-Back-Service
Anwendungen
Produkte
Top-Angebot